Zur fortlaufenden Verbesserung unserer Website und Ihres Nutzererlebnisses verwenden wir Cookies, in denen Informationen über Ihren Besuch unserer Website gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Hiermit erklären Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung von Cookies. Einverstanden

Rätsel | P.M. Gehirntrainer
logo
PM logo

Rätsel

Rätselraten – wohl eher was für Kinder? Weit gefehlt, was ja schon allein der riesen Hype um “Sudoku” beweist. Das beliebte japanische Denkspiel hat bei Groß und Klein ein wahres Suchtverhalten ausgelöst.

Rätselraten macht Spaß, es fördert die Konzentration, trainiert das Gedächtnis und die Logik. Und es ist auch garantiert für jeden etwas dabei. Es gibt Matherätsel, Sprachrätsel, Zahlenrätsel und Physikrätsel. Bei Bilderrätseln besteht das Lösen der Aufgabe häufig darin, Unterschiede zwischen zwei auf den ersten Blick gleich aussehenden Bildern zu finden. Und auch das Puzzle zählt zu den Rätseln, da die Aufgabe ja “durch Denken gelöst” werden muss – und damit der klassischen Definition des Wortes “Rätsel” entspricht.

Nicht zu vergessen natürlich das klassische Kreuzworträtsel. Zu finden in vielen Tages- und Wochenzeitungen, aber mittlerweile auch online. Einfach in die Kästchen klicken, schon erfährt man, welcher Begriff gesucht wird und kann ihn eintragen. Beim Kreuzworträtsel unterscheidet man zwei Typen, das Schwedenrätsel und das “normale” Kreuzworträtsel. Beim Schwedenrätsel stehen die Begriffsumschreibungen in sogenannten “Blindfeldern” innerhalb des Rätselgitters. Angeblich heißt das Schwedenrätsel so, weil es wohl zuerst in schwedischen Zeitungen veröffentlicht wurde. Beim normalen Kreuzworträtsel stehen Umschreibungen des gesuchten Begriffs außerhalb des Kästchengitters und die Zuordnung erfolgt über kleine Zahlen in den linken oberen Ecken eines Kästchens.

Mittlerweile existieren sogar sms-Rätsel. Hierbei werden Buchstaben mit Hilfe von Zahlen dargestellt – und zwar mit Hilfe der Zahlen, die durch die gleiche Taste belegt sind, wie der jeweilige Buchstabe. Schreibt man also beispielsweise “26566636″ erfährt man nach dem Auflösen der verschlüsselten Nachricht, dass es sich um das Wort “ankommen” handelt.